Besuch im Kindermuseum Frankfurt zum Thema „Kinder haben Rechte“

„Kinder haben Rechte und sie haben das Recht, von ihren Rechten zu erfahren. Es ist wichtig, dass über Kinderrechte gesprochen wird. Nur so kann ihre Einhaltung selbstverständlich werden.

Natürlich haben alle Menschen auf dieser Welt Rechte. Aber Kinder brauchen besondere Rechte und einen besonderen Schutz. Darum hat die UNO (United Nations Organization) eine Vereinbarung erarbeitet. Sie wird UNO-Kinderrechtskonvention genannt. In dieser Konvention stehen alle Kinderrechte. Jeder Staat, der unterschreibt, muss sich bemühen, dass die Kinderrechte in seinem Land eingehalten werden. Bis heute haben fast alle Länder dieser Welt die Kinderrechtskonvention unterschrieben. Nur die USA und Somalia bilden eine Ausnahme. Die Kinderrechtskonvention wurde von einer Gruppe der Vereinten Nation, abgekürzt UNO, im Jahr 1989 erarbeitet. Die UNO ist der Zusammenschluss von 193 Staaten, deren wichtigste Aufgabe die Sicherung des Friedens auf der ganzen Welt und die Einhaltung der Menschenrechte sind“.

(aus dem Buch: Ich bin ein Kind und ich habe Rechte vom Nord-Süd Verlag2013)

 

Die Vorschulkinder der Kinderkonferenz beschäftigen sich zur Zeit intensiv mit diesem Thema.

Am 2. Mai 2017 waren wir im Kindermuseum Frankfurt, in dem zur Zeit eine interaktive Ausstellung in Kooperation mit dem Frankfurter Kinderbüro läuft.